Dienstag, 31. Mai 2011

ein Kompliment.



Nach einem heißen Vorsommertag, verabschiedete sich die Sonne heute um grauem Himmel, Regen und Pfützen den Vorrang zu lassen.
Ein jeder sah schleunigst zu, die Strecken zwischen Bahnhof und Bahn, zwischen Apotheke und Supermarkt schnell zu überschreiten.

Da kommt von hinten eine unbekannte Stimme (ein Wunder, dass ich hörgeschädigt wie ich bin überhaupt etwas, außer dem Pladdern des Regens, vernommen habe): 
"Entschuldigung..."

Entschuldigung ist immer ein guterAnfang. Ich hasse es wie die Pest von der Seite mit einem "Hallo?!" angeblökt zu werden. Überbleibsel des Kellnerjobs, "Hallo?!" Gäste habe ich so lange ignoriert, bis diese Benehmen an den Tag gelegt haben und zu einem angemessenen "Entschuldigung..." übergegangen sind...aber das nur nebenbei.

"Entschuldigung....ich wollte mal eben etwas los werden."

Ich drehe mich um, "Ja?"

"Ich wollte sagen, du hast ganz rote tolle Haare..."

Schön. Ich lächle und bedanke mich. Artig, aber auch ehrlich.
Das Lächeln wirkte etwas länger an. "Tücken der Syntax.", dachte ich mir. "Rot sind sie?"

Keine Kommentare:

Kommentar posten