Dienstag, 26. Juli 2011

luxuriös.



Zeit ist Luxus. Und Kultur ist Luxus. Beides zusammen, Wellness für´s Hirn. Wiederum höchst luxuriös.

Das stellten eine Freundin, die aus ihrem derzeitigen Wohnsitz in London zu Besuch in Bremen war, und ich kürzlich fest. Wir gönnten uns mit ganz viel Ruhe einen Besuch in der aktuellen Ausstellung zu den Ursprüngen von "Poetry Art & vice versa" in der Weserburg. Das war herrlich. Gedanken und Kunst rund ums Wort, Wortspiel, Klang, Rhythmus, die Sprache.... ist mir neben monströsen  oder kleinsten Installationen oder Performance sowieso mit am liebsten und es entstanden ein paar interessante eigene Gedanken und der ein oder andere Anreiz selbst action zu machen.

Ein paar Notizen habe ich natürlich auch gemacht...in welchem Leben soll ich das nur alles lesen, was ich möchte?

Meistens ist es doch so, dass der große Clou entweder Sport oder Musik für die lieben Kleinen ist. Bei mir war´s der Sport und zu meinem Glück zwar ein künstlerisch, kreativ, emotional fordernder...aber im Focus stand doch eben Training.
Viel kulturelle oder künstlerische Förderung gab es von Seiten der viel arbeitenden Familie nicht. Und gelesen habe ich zwar schon immer viel, habe aber da dann doch eindeutig zu viel Zeit mit 'Hanni und Nanni', bzw. säter Stephen King und diversen anderen Thrillern vergeudet.
Bin immer wieder neidisch, wenn andere in meinem Alter oder sogar in viel jüngeren Jahren, scheinbar schon die gesamte Klassiker-Bibliothek ausgelesen haben...ein paar davon habe ich zwar auch...aber wohl kaum vergleichbar viel. Jedenfalls hat das oft den Anschein.

Ich schweife ab. Auf jeden Fall, wer in Bremen oder in der Nähe wohnt ( oder, wie anscheinend ganz Norddeutschland, eh einen Trip zu Primark plant -_-) und sich für Konkrete, Visuelle, Akustische Poesie interessiert, dem sei ein Besuch in der Weserburg absolut empfohlen! 
Immer noch residiert auch die sehenswerte Ausstellung "Chronische Fluxitis" und aktuell einige Arbeiten der diesjährigen Meisterschüler der HfK.
Es lohnt sich!

Keine Kommentare:

Kommentar posten