Samstag, 26. November 2011

Stirn an Stirn.
Hirn an Hirn.
Herz an Herz.


Himmel, Arsch, der Zwirn
und all der Schmerz.


Gefühl, Gespür, Gefahr gewahr,
Haut an Haut
vertraut es pur,
das Hirn dem Herz.
Und fragt es stets:


Wo bist du nur?



Kommentare:

  1. Super gefällt mir sehr gut und lässt sich schön rhythmisch sprechen.

    Zu Kieerkegaard kann ich dir gar nicht so viel empfehlen. Dieses Zitat ist das eingangszitat in Dürrenmatts "Der Auftrag". Was den angeht könnte ich dir aber viel empfehlen ;-)

    AntwortenLöschen