Mittwoch, 24. August 2011

tagged

tagged

Fünf Spleens, Macken, Absonderlichkeiten:


Die meisten Menschen finde ich beim Essen abstoßend. Wenig finde ich widerlicher, als das reine Schlingen zum  Zwecke des Sattwerdens. Am besten noch Beilage, Salat und Getränk gleichzeitig im Mund. Die Gabel voll wie in Schaufelbagger. Wenn ich sehen kann, wie der Mensch gar nicht schmeckt was er schmeckte.
Deswegen esse ich am liebsten und am entspanntesten allein. Maximal noch mit Familie oder guten Freunden. Und langsam. Fast genauso schlimm finde ich nämlich, wenn man mir jeden Bissen in den Mund guckt.


Meine Schwester und mich trennen knapp 8 Jahre. Statistisch gesehen sind wir demnach als Einzelkinder aufgewachsen. Und dennoch kann ich mir mich als Ungeschwister gar nicht mehr vorstellen.


Als Zwang würde ich es zwar noch nicht bezeichnen. Aber ich kann nicht morgens aus dem Haus gehen und mir bis abends nicht mehr die Zähne bürsten, Haare kämmen, etc. Deswegen schleppe ich immer einen halben Hausstand mit und bin dann tierisch genervt von der Schlepperei.


Wenn ich ein Buch lese, will ich es auch besitzen. Leihen mag ich überhaupt nicht. Auch schlechtere Bücher nicht. Aber bei denen, die ich richtig gut finde, ist es noch schlimmer. Lese seit Urzeiten gerade mal wieder ein Buch aus der Bibliothek und es gefällt mir sehr gut. Ärgere mich jetzt schon und möchte es auch irgendwann ins Regal stellen können.
Genauso ungern leihe ich mir Klamotten oder Taschen. 


Und den letzten Bissen meines Essens mag ich auch nicht teilen, geschweige denn abgeben.


Und bei dir so, JulianeLisaInaSandraCarrie? Und von wem würden euch diese 5 Dinge interessieren?

1 Kommentar:

  1. und was? :)
    ich hab das mit dem taggen grad nicht so verstanden..

    AntwortenLöschen